Hoppla-Spielarena

Winkhausenstr. 30, 49090 Osnabrück , Germany

AGBs

ticketbro Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 15. August 2020

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ticketbro GmbH, Habichtshöhe 88, 48282 Emsdetten –nachfolgend ticketbro – gelten für die vertraglichen Vereinbarungen zwischen ticketbro einerseits und dem/der NutzerIn – nachfolgend Nutzer – der von ticketbro über die Ticketbro website, über lokale und mobile Applikationen – nachfolgend Apps – und den Anwendungen der ticketbro Software sowie deren Integration in andere Websites angebotenen Dienstleistungen.

§ 1 ticketbro Leistungen

ticketbro gibt mit der ticketbro Software natürlichen und juristischen Personen und Personengesellschaften die Möglichkeit, gegen Zahlung einer Provision den Verkauf von Zugangsberechtigungen für Veranstaltungen und das Anbieten von entgeltlichen Dienstleistungen zu verbindlichen Zeiten und Orten zu organisieren, sofern Angebot und Durchführung von Veranstaltungen oder die angebotenen Dienstleistungen nicht gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese ticketbro AGB verstoßen. ticketbro selbst bietet weder Zugangsberechtigungen für Veranstaltungen noch Dienstleistungen an und wird nicht Vertragspartner der ausschließlich zwischen Veranstalter/Dienstleister und deren Kunden geschlossenen Verträge.

§ 2 Registrierung und Schutz des Accounts

Jeder Nutzer erhält die Möglichkeit, einen Account auf der Website oder den Apps von ticketbro zu registrieren. Bei Missbrauch der Endgeräte des Nutzers durch unbefugte Dritte haftet der Nutzer. ticketbro ist berechtigt, dem Account des Nutzers ganz oder vorrübergehend zu sperren, wenn der begründete Verdacht besteht, dass der Nutzer wesentliche Vertragspflichten, Strafgesetze oder Gesetze verletzt, die zum Beispiel dem Jugend-, dem Verbraucher- oder dem Datenschutz dienen. Wird der Verstoß gerichtlich rechtskräftig festgestellt, ist ticketbro berechtigt, den Account zu löschen.

§ 3 Laufzeit der Accountnutzung

Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von dem Nutzer und von ticketbro unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende gekündigt werden. Daneben besteht für beide Parteien das Recht zur außerordentlichen Kündigung ohne Einhaltung einer Frist bei wesentlichen Vertragsverstößen oder schwerwiegenden Verstößen gegen geltendes Recht.

§ 4 Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt zustande, indem die Registrierung unter www.ticketbro.io durchgeführt wird.

§ 5 Provision

Höhe und Fälligkeit der Provision regelt ein individueller Provisionsvertrag.

§ 6 Lieferung von Zugangsberechtigungen, Tickets, Eintrittskarten und Reservierungsbestätigungen

Die Lieferung von Zugangsberechtigungen, Tickets, Eintrittskarten und Reservierungsbestätigungen erfolgt im Namen und im Auftrag des Nutzers nach Zahlung des Kaufpreises bzw. des Entgeltes für die bestellte Dienstleistung.

§ 7 Sperren von Zugangsberechtigungen, Tickets, Eintrittskarten und Reservierungsbestätigungen

Werden Zugangsberechtigungen, Tickets, Eintrittskarten oder Reservierungsbestätigungen bei ticketbro oder dem Nutzer als verloren oder gestohlen gemeldet, können diese in Übereinstimmung mit den AGB des Nutzers (Veranstalter oder Dienstleister) gesperrt werden so dass das Inhaberrecht erlischt.

§ 8 Widerrufsrecht

Der Nutzer verpflichtet sich, seine Kunden auf deren gesetzlichen Widerrufsrechte in der gesetzlich vorgegebenen Form hinzuweisen.

§ 9 Haftung

Ticketbro haftet im Einklang mit geltendem Gesetz für Schäden, die aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit aufgrund einer Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von ticketbro entstehen und für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig oder durch arglistiges Verhalten eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Ticketbro verursacht werden.
Im Fall eines Sach- oder Vermögensschadens, der durch leicht fahrlässiges Verhalten eines gesetzlichen Vertreters oder einem Erfüllungsgehilfen von ticketbro verursacht wird, haftet ticketbro nur bei wesentlichem Verstoß gegen eine wesentliche Vertragspflicht, jedoch nur bis zur Höhe des Betrages eines typischen im Fall eines Vertragsabschlusses vorhersehbaren Schadens.
Eine mögliche Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
Jede weitere Haftung von ticketbro wird ausgeschlossen. Insbesondere haftet ticketbro nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen bei leichter Fahrlässigkeit. Soweit die Haftung beschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von ticketbro.

§ 10 Schlussbestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der Übrigen nicht.

Alleiniger Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen und Leistungen sowie Zahlungsverpflichtungen ist Emsdetten.